Pferdewippe

Wippen tut allen gut.

Vom Minishetty bis zum Shire, vom Jungspund bis zum Senior - alle Pferde profitieren von dem Tiefenmuskulatur-Training mit diesen vielseitigen Turngeräten:

Aufbau der Muskulatur, Koordinationsfähigkeit, Körpergefühl, Trittsicherheit, Selbstbewusstsein und Vertrauen.
Bringen Sie auch Ihr Pferd in aktive Balance!
Grösse
Preis auf Anfrage


Beschreibung

Pferdewippen

Warum wippen?
Ein schön bemuskeltes, sinnvoll gymnastiziertes Pferd ist der Traum aller. Aus der Humanphysiotherapie ist schon lange bekannt, dass alle Übungen mit instabilen Untergründen gut sind, um die tiefen Muskelschichten entlang der Wirbelsäule anzusprechen. Diese Muskeln sind an sich schwer zu trainieren und für die Tiefenwahrnehmung und die Stellung des Pferdekörpers im Raum zuständig.

Durch die kleinen, feinen Anspannungen der Rumpfmuskulatur erreichen wir beim Wippentraining Effekte für den Bewegungsapparat, wie man sie auch von Yoga, Tai-Chi oder Pilates kennt.

Womit wippen?
Für das Gerätetraining kann man gut Wippen nutzen. Besonders empfehlenswert sind die Kufenwippen. Sie haben ein sanftes Bewegungsende und sind damit deutlich gelenkschonender als jene, die nach dem Passieren des Umschlagpunktes mit einem mehr oder weniger hartem "Pock" auf dem Boden auftreffen.

Womit trainieren?

Beispiel Ganzkörperwippe

Die Ganzkörperwippe, auf die genau ein ganzer Pferdekörper passt, hat als Stellfläche ein Maß von 150 x 60 cm und ist für Ponys ab 120cm geeignet, auch Warmblüter bis 180 cm können gut auf dieser Fläche stehen und wippen.

Für kleine Equiden mit geringerem ?Radstand? haben wir auch entsprechend kleiner Modelle. Das Muskeltraining mit der Ganzkörperwippe ist eine echte Allround-Übung. Darüber hinaus kann man sie natürlich auch als Zweibein-Wippe nutzen.

Für Vor- oder Hinterhandtraining ist sie ebenso geeignet. Fortgeschrittene, deren Pferde gut auf Fingerzeig die Beine umsetzen, können ihr Pferd auch eine Vor- bzw. Hinterhandwendung machen lassen. Genauso schön kann ein seitliches Betreten und Passieren mit nur zwei Hufen sein, um sein Pferd körperlich und geistig zu fordern.

Es gibt die Ganzkörperwippe in drei Größen: 50x100cm, 60x125cm und 60x150cm.

Was wird trainiert?
Durch das Wippen in Längsrichtung muss das Pferd die Rumpfträger, also die Bauchmuskeln anspannen. Erst wenn diese Muskeln stark genug sind, kann es auch den Rücken aufwölben. Außerdem werden auf der Ganzkörperwippe die Schultergliedmaßen, die Brust- sowie die Kruppenmuskulatur trainiert. Dadurch, dass die Stellfläche begrenzt ist, muss das Pferd bei dem Auf- und Abgang seine 4 Hufe gezielt setzen, während der Untergrund instabil ist.

Die Koordinationsfähigkeit und das Körpergefühl werden dadurch verbessert. Natürlich profitiert auch das Nervenkostüm von dem Wippentraining sehr.

Besonderheit für Käufer ausserhalb der Schweiz: Bei diesen Käufen wird die Rechnung ohne MwSt ausgestellt, da es sich um eine "umsatzsteuerbefreite Auslandsausfuhr" handelt. Es fallen bei der Einfuhr Verzollungskosten und die Höhe der gesetzlichen Mehrwertsteuer an.



Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: