Pferdefreundliche Reitausbildung

Wir bilden unsere Pferde bewusst vielfältig aus. Der Anspruch an ein Freizeitpferd ist sehr hoch, es soll ja am besten alles können. Das bedeutet, dass wir die Pferde so ausbilden, dass sie ein breites Spektrum an Trainingsmethoden kennenlernen und durch viel Abwechslung geschult werden.

Ebenso gross ist unser Anspruch an das Können unserer Reiter. Häufig trainieren wir vor allem mit Fokus auf das Pferd. Pferde sollen locker und schwungvoll gehen, sich geraderichten und eine kräftige und geschmeidige Muskulatur aufbauen. Dabei vergessen wir aber oft, unsere eigene Entwicklung gezielt zu fördern. Je besser die Kenntnisse und Fähigkeiten des Menschen sind, umso eher kann er auch seinem Pferd etwas Gutes tun und es in seiner Entwicklung unterstützen.

Wir bemühen uns, selber immer weiterzulernen, um neue Ideen und Methodik an unsere Schüler weiterzugeben. Wir wünschen uns ein „rundes buntes und harmonisches Bild“, keine eingleisigen ausgefahrenen Karrenspuren

Wir unterrichten mit verschiedensten Möglichkeiten und möchten so die Wahrnehmung unserer Schüler über fast alle Sinnesorgane wecken und spielerisch entwickeln, z.B. mit

  • Sitztraining mit Franklinbällen
  • Reitergymnastik
  • Führübungen als Partnerübung
  • Übungen zur Zügelführung und –verfeinerung
  • Arbeit mit „Spielzeug“
  • Vergleichsübungen
  • Videoaufnahmen für individuelle Analysen
  • Persönlichkeitstraining
  • Traumabewältigung